ZU DEN KURSEN!

Search Engine Optimization - Frames und SEO

Kursangebot | Search Engine Optimization | Frames und SEO

Search Engine Optimization

Frames und SEO

Websites müssen suchmaschinengerecht programmiert sein, damit sie von Google und Co. optimal indiziert und gerankt werden können. Bestimmte Programmierweisen bilden hier jedoch ein großes Hindernis.

Eines dieser Hindernisse ist die Verwendung von Frames. Bei Frames handelt es sich um Webseiten, die aus mehreren Teilen bestehen und durch eine Art Rahmen (das Frameset) zusammengehalten werden.

Diese Teile können zum Beispiel ein Logo-Bereich, ein Navigationsbereich und ein Content-Bereich sein. Dann würde die Website aus drei Frames bestehen, die allesamt wie kleine Webseiten funktionieren. Das Frameset definiert, welche dieser Seiten(-bestandteile) an welchem Platz steht und welche Größe sie aufweisen. Der Besucher sieht schließlich eine normale Website.

Suchmaschinen sehen jedoch entweder nur das (leere) Frameset oder nur die einzelnen Seitenbestandteile. Wenn also in einem Frame (z.B im Content-Frame) ein Begriff auftaucht, der von den Suchmaschinen gerankt wird, und ein Besucher über Google diesen Treffer aufruft, erhält der Besucher nur diesen einen Frame als vollständige Website angezeigt. Logo- und Navigationsbereich fehlen. Der Besucher weiß also nicht, auf was für einer Website er sich befindet, wo er von dort aus hin navigieren kann usw.

Obiges Beispiel zeigt eine (veraltete) Webseite, die aus drei Frames besteht: einem Navigations-Frame, einem Logo-Bereich und einem Content-Bereich. Wenn nun ein Besucher über Google auf die Website gelangt, bekommt er lediglich den mittleren Content-Frame angezeigt:

Die Verwendung von Frames ist mittlerweile veraltet. Die Vorteile (z.B. einfache Erweiterung der Seitenstruktur) können heute alle von modernen CMS und durch die Verwendung von CSS-Dateien erzielt werden. Sollte Ihre Webseite daher noch Frames verwenden, empfiehlt sich dringend eine Umstellung auf eine modernere Programmierung.