Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Search Engine Optimization - Content Marketing / Linkbaits

Kursangebot | Search Engine Optimization | Content Marketing / Linkbaits

Search Engine Optimization

Content Marketing / Linkbaits

Inhaltsverzeichnis

Eine beliebte Methode im SEO-Bereich, um Links aufzubauen, sind so genannte "Linkbaits". Wie der Name schon andeutet, handelt es sich dabei um "Köder", die Links anziehen sollen.

Linkbaits

Ein Linkbait kann zum Beispiel eine Verlosung sein, bei der Blogger, die auf die Seite verlinken, teilnehmen können. Diese Methode ist jedoch schon ziemlich überstrapaziert und dürfte nur noch in den seltensten Fällen funktionieren.

Ein Linkbait kann jedoch auch durch sehr guten, provokativen, lustigen oder sonstwie aufsehenerregenden Content durchgeführt werden. Ein Beispiel dafür ist der Blogbeitrag von Dominik Schwarz (siehe Linktipps), der seinem Ärger mit der Telekon in einem langen Blogartikel Luft machte und so Links von diversen großen Nachrichtenportalen (z.B. Spiegel.de, Handelsblatt.com etc.) einholte.

Gerne werden auch Infografiken als Linkbait genutzt. Dabei recherchiert man Zahlen zu einem interessanten aber trockenen bzw. zahlenlastigen Thema, und generiert daraus eine ansprechende, leicht verständliche und informative Grafik ("Infografik"). Diese wird in den eigenen Blog eingebunden. Durch einen HTML-Code darunter können auch andere Blogger diese Grafik bei sich einbinden — immer verbunden mit einem Link natürlich.

Der Erfolg von Linkbaits hängt maßgeblich vom Thema sowie dem richtigen Seeding ab. Hier spielen virale Effekte eine wichtige Rolle. Wenn die richtigen Personen von der Aktion erfahren und diese weiterreichen, wird sie mit höhrer Wahrscheinlichkeit erfolgreich verlaufen.

Content Marketing

Eines der zentralen Schlagworte in der Online-Marketing-Branche 2013 ist "Content Marketing". Damit ist eigentlich nichts anderes gemeint, als durch hervorragende Inhalte (z.B. Texte, Downloads, Videos, Infografiken, etc.) Besucher, Kunden, aber auch Links zu generieren. Der Fokus liegt dabei also nicht auf bezahlter Werbung, sondern auf "organischer" Bekanntheit durch die guten Inhalte.

Hierbei ist eine vorherige Analyse wichtig, wer denn eigentlich angesprochen werden soll bzw. woher die Links letztendlich kommen sollen. Je besser die Bedürfnisse dieser "Linkerati" erkannt werden, desto genauer kann der Content darauf abzielen und desto mehr Links werden dadurch entstehen.

Der Content darf in keinster Weise verkäuferisch sein. Es geht einzig und allein darum, Links zu generieren. Sobald der Content einen kommerziellen Touch aufweist, werden viele von einer Verlinkung absehen.

Als Content für Content-Marketing-Aktionen können zum Beispiel

  • kostenlose Ebooks
  • Whitepaper
  • Videos
  • Ratgeber jeder Form
  • Produkttests
  • Podcasts
  • etc.

herangezogen werden.