Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Search Engine Advertising - Berechnung des Klickpreises

Kursangebot | Search Engine Advertising | Berechnung des Klickpreises

Search Engine Advertising

Berechnung des Klickpreises

Inhaltsverzeichnis

Schließlich müssen wir noch klären, was denn nun ein Klick auf eine Anzeige kostet. Hierfür kann kein einheitlicher Wert angegeben werden, denn der Klickpreis hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Je nach Branche und Konkurrenzverhalten kann er wenige Cent oder viele Euro betragen.

Grundsätzlich berechnet Google den Klickpreis nach folgender Formel:

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

CPC = (AdRank der Anzeige unter unserer / Unser Qualitätsfaktor) + 0,01 Cent

Google bezieht also in die Berechnung des tatsächlichen Klickpreises zwei Faktoren ein:

  • Den AdRank der Wettbewerber (speziell der Anzeige unter der eigenen)
  • Den Qualitätsfaktor

Hier wird wieder deutlich, wie groß der Einfluss des Qualitätsfaktors ist, der ja nicht nur hier direkt in die Preisberechnung eingeht, sondern auch indirekt über den AdRank. Erstellen Sie also gute Anzeigen, dann sparen Sie bares Geld.

Fortführung des Beispiels

Wenn wir unser obiges Beispiel um die Spalte CPC, also Klickpreis ergänzen und obige Formel verwenden, erhalten wir folgende Werte:

CPCmaxQFAdRankPositionCPC
Anzeige 13€41232,01€
Anzeige 21,5€913,521,34€
Anzeige 34€284n.a.
Anzeige 42€71411,93€

Wir sortieren für die Berechnung die Tabelle nach den Werten des AdRank.

CPCmaxQFAdRankPositionCPC
Anzeige 4
2€71411,93€
Anzeige 21,5€913,521,34€
Anzeige 1
3€41232,01€
Anzeige 3
4€284n.a.

Anschließend rechnen wir den CPC für die einzelnen Anzeigen nach der oben genannten Formel aus.

Die Anzeige auf dem ersten Platz zahlt für einen Klick 1,93€. Auf dem zweiten Platz werden 1,34€ fällig auf dem dritten wiederum 2,01€. Der vierte Platz kann mangels Daten der nächsten Anzeige hier nicht berechnet werden (Google kann das natürlich schon).

Das heißt also, dass der dritte Platz am meisten bezahlt, weil er einen schlechten Qualitätsfaktor hat! Die Anzeige auf Rang zwei ist deutlich günstiger als auf dem dritten Platz. Sogar die auf dem ersten Rang ist günstiger.