Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Search Engine Optimization - Penalties und Abstrafungen

Kursangebot | Search Engine Optimization | Penalties und Abstrafungen

Search Engine Optimization

Penalties und Abstrafungen

Bei Verstößen gegen die Google Webmasterrichtlinien können unterschiedliche Reaktionen seitens Google erfolgen. Im besten Fall wird die eingesetzte Maßnahme einfach ignoriert. Sie wirkt sich dann nicht, wie gewünscht, positiv aufs Ranking aus, schadet aber auch nicht.

In härteren Fällen kann Google aus folgenden Optionen auswählen. Dabei gibt es sowohl algorithmische Abstrafungen ("Penalties"), die automatisch erfolgen, als auch manuelle Bestrafungen. In diesen Fällen hat ein Google-Mitarbeiter die Seite von Hand als Spam markiert. 

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Quality Rater

Quality Rater sind Google-Mitarbeiter, die Websites als Spam markieren. Fällt eine Seite im Algorithmus auf oder wird sie als Spam gemeldet, schauen sich die Quality Rater die Seite manuell an. Liegt wirklich Spam vor, wird die Seite markiert ("geflagt") und an das Webspam-Team weitergeleitet. Die Quality Rater sind meistens freie Mitarbeiter, häufig Studenten.

1. Keyword-Downranking

Die Seite wird für ein Keyword schlechter gerankt als vorher. Dies passiert zum Beispiel bei Keyword Stuffing oder bei zu vielen Links mit dem gleichen Ankertext. Dabei handelt es sich um einen Filter, der die Domain zum Beispiel 10 oder 50 Plätze nach hinten schiebt.

Wenn man die Abstrafung erkennt und die Maßnahme, die dazu geführt hat, rückgängig macht, bestehen gute Chancen, im Ranking wieder zu steigen.

2. Komplettes Downranking

Die Seite wird für alle Keywords schlechter gerankt bzw. die Seite verliert (fast) alle Rankings. Das ist schon ein größerer Eingriff und deutet auf einen schwerwiegenderen Verstoß hin. Auch hier gilt: Ursache finden und beheben.

3. PageRank-Abstrafung

Hat Google den Verdacht auf Linkverkauf oder Linkkauf, kann eine PageRank-Abstrafung erfolgen. Hierbei wird der PageRank entweder auf einen Schlag drastisch reduziert oder sogar auf Null gesetzt. Für das Ranking hat das erst einmal keine Auswirkungen, aber es ist ein Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmt.

4. Ausschluss aus dem Index

Die härteste Strafe ist die Entfernung aus dem Index ("Delisting"). Diese wird nur bei schweren Verstößen gegen die Webmaster-Richtlinien durchgeführt. Bei Linkverkauf oder dem Einsatz von Doorway Pages oder Cloaking kann zum Beispiel ein Delisting erfolgen.